Erfolge

Wort gehalten und erfolgreich gestaltet

Die Familien-Partei  wollte und will etwas  für Sie und unsere schöne Stadt erreichen. 

Darum haben wir Anträge gestellt, sukzessive gearbeitet  und uns kontinuierlich eingebracht – nicht erst in den letzten Wochen vor der nahenden Wahl. Wir haben auch genau das gemacht, was wir vor 5 Jahren versprochen haben. Wir haben Wort gehalten.  

Auszugsweise eine kleine Übersicht der Erfolge: 

Bereich Tourismus – Tourismus-Konzept ist erstellt, Gustav-Clauss-Anlage ist überplant, Steinterrassen sind umgesetzt, Wasser-Spielplatz  aktuell beauftragt.

Kita-Flexibilisierung Öffnungszeiten auszuweiten, Auftrag wurde in 2017 platziert, nach schleppender Umsetzung wurde zusätzliches Personal bewilligt, eine Konzeption ist nun erarbeitbar.

Ingo-Bus als Stadtbus ein Verwaltungsfehler führte zu den ‚Überlandbussen‘, die aktuell fahren. Mit Beharrlichkeit konnten wir die Umstellung erreichen. Im Frühjahr kommen die echten Stadtbusse.

Familien-(Hilfe)Zentrum nach Auf und Ab´s den Druck hoch gehalten, um es bei uns zu realisieren

Klebergelände – klare Interessenvertretung für die Bürger*rinnen durch die Familien-Partei vor Ort

Musikschule – einen guten und zur Schule passenden Schulleiter durchgeboxt

Schulen – weil Bildung unsere einzig förderbare Ressource ist, war die Sanierung der Grundschulen ein Schwerpunkt der Koalitionsarbeit; in Sachen IT-Ausstattung der Grundschulen und Sonnen-/Hitzeschutz an den Grundschulen hat die Familien-Partei eine ganz eigene Duftmarke gesetzt, die Mensa an der Südschule mitgetragen und gegen Widerstände gehalten.

Einstieg in die Regionalwährung  - der Ingo-Taler stärkt die heimischen Kaufleute und hält die Kaufkraft in der Stadt.

Aufzug Stadthalle - gegen die bekannten Widerstände, auch unter Anrufen der Kommunalaufsicht, letztlich den Aufzug in der Stadthalle realisiert.

Begrüßungsgeld zurückgekämpft – finanzielle Spielräume wurden genutzt, um das Begrüßungsgeld durch Kopplung an den Ingo-Taler dauerhaft und nachhaltig wieder mit 200,- EUR zu sichern.

Umstellung des Windelsacks  auf eine Windelprämie – die Höhe maßgeblich festgelegt.

Den Abfalleigenbetrieb zukunftsfähig aufgestellt und ausfinanziert spart er den St. Ingberter*innen  nachhaltig  Gebühren. Ein gesunder Betrieb.

Demographischer Wandel und Leerstand werden die Probleme für unsere schöne Stadt. Ein Gutachten und Konzept zur Wohnbebauung wurde erstellt  und bietet eine sehr gute Orientierung.

Spielplätze saniert – sechsstellige Beträge konnten zur Spielgeräteerneuerung genutzt werden

Fußgängerzone – die in die Jahre gekommen Fußgängerzone ist in attraktivem Zustand wichtigste Grundlage für eine lebendige Innenstadt. Die Familien-Partei hat die Sanierung vorangetrieben. Ein erster Abschnitt wird barrierefrei von Alter Kirche bis Polizei noch in diesem Jahr realisiert.

Absperrbare Fahrradboxen am Bahnhof eine unserer langjährigsten Forderungen erfolgreich umgesetzt

Mitglied bei Transparency International, weil eine schlanke, transparent-optimierte Verwaltung der beste Schutz vor Klüngel und Kumpanei ist.

Einstieg in den fahrscheinfreien ÖPNV – zumindest eine bessere Bezuschussung der Schülerinnen und Schüler konnte erreicht werden. 

Intelligente Verkehrssteuerung In der abgelaufenen Ratsperiode konnte unsere Forderung nach einer intelligenten Verkehrssteuerung in der Elversberger Straße/Josefstaler Str. realisiert werden.

Lehrschwimmbecken: Der Erhalt und Neubau des Lehrschwimmbeckens war wichtiges Ziel. Die St. Ingberter*innen bekommen ein neues Lehrschwimmbecken und ein aufgewertetes Blau. Wow!

Pfuhlwiese und Fideliswiese - Erfolgreich dafür eingesetzt, dass die von der Verwaltung geplante Bebauung nicht erfolgt.