Warum wir

Mitten aus dem Leben – unsere Heimat erfolgreich gestalten

Familienpartei Saarland 

Mitten aus dem Leben kommen unsere Kandidatinnen und Kandidaten. Jeder von uns weiß, was es heißt Familie und Beruf tagtäglich unter einen Hut zu bringen. Jeder von uns weiß auch, dass Familie nicht das in den Medien so gerne dargestellte und in Teilen romantisierte Bild von Kleinstkindern und Eltern ist. Familie umfasst mehr – Familie umfasst  drei, vier Generationen. Jeder von uns weiß sehr genau, worin die Leistung der Familien für unsere Gesellschaft besteht und wie hart diese Leistung jeden Tag aufs Neue erbracht werden muss. Jeder von uns weiß, dass alle Sie, die sich in diesen Worten angesprochen fühlen Leistungsträger der Gesellschaft sind.

Dennoch unterscheidet sich die Familien-Partei von einer reinen Klientel-Partei. Wer die Partei so misst, übersieht völlig alle Aspekte der Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit.

Jeder unserer Kandidatinnen und Kandidaten lebt gerne in seiner Heimatstadt St. Ingbert. Daher ist auch jeder unserer Kandidatinnen und Kandidaten bereit, sich zusätzlich zu Beruf und Familie, quasi on top für St. Ingbert und für das Gemeinwohl zu engagieren. Jeder ist bereit sich für Sie zu engagieren.

Kommunalpolitisches Engagement ist ehrenamtliches Engagement. In der Familien-Partei verdient keiner sein Geld aus dem Parteiapparat heraus. Keiner kann auf Posten schielen. Es bestehen aber auch keinerlei Abhängigkeiten und Weisungen aus Kreis- oder Landesebene / -interesse. Es bestehen auch keine Abhängigkeiten von einem oder für einen Oberbürgermeister. Jegliches Engagement wird in der Familien-Partei getragen auf reiner (Sach-) Überzeugung. Von allen antretenden Parteien ist die Familien-Partei die mit den größten Freiheiten für Ihre Kandidatinnen und Kandidaten. Mit Blick auf 2014 können wir das klar belegen. Die Entscheidungen damals fielen aus Verantwortung für die Stadt und vor dem Wähler. Es waren Entscheidungen mit der Absicht, Gräben zu überwinden.

Wir sind frei, unabhängig, die Alternative für Sie.  Am 26.05.2019 - Familie wählen

 einfach anders – Familien-Partei

 

Kommunalpolitisches Engagement ist ehrenamtliches Engagement. Kollektiv den Stadtrat aber als Feierabend- und Hobbypolitiker zu schmähen – wie vom Oberbürgermeister im Jahre 2018 geschehen -, verdeutlicht am ehesten das Problem der Stadt St. Ingbert in den letzten 5 Jahren. Fragen Sie sich bitte selbst: 45 Stadträte und immer hat nur ein anderer Recht?

St. Ingbert kann einiges besser. St. Ingbert verdient ein besseres Standing in der Medienlandschaft. Die vielen negativen Klischees und Ressentiments müssen überwunden werden. Dafür tritt die Familien-Partei an. Streiten im Sinne von Ringen um eine gute Sache gehört nach Ansicht der Familien-Partei in den Stadtrat, mit Stil und Anstand geführt  – in Ihrem Interesse, für Sie. Streiten um der Selbstdarstellung wegen oder als Selbstzweck sind wir genauso leid wie Sie. 

St. Ingbert ist unsere Heimat. Darum engagieren wir uns!


Jede Kandidatin und jeder Kandidat der Familien-Partei hat seine Beweggründe und Motivation fernab aller Seilschaften und eben skizziertem Gezänk. Wir  hatten uns in den letzten 5 Jahren konstruktiv eingebracht und Impulse und Anregungen gegeben zu  anderswo selbstverständlichen informellen Gesprächsrunden, Runden Tischen, Dialogen.  

Kurz: Wir leben gerne in St. Ingbert, unserer Heimat und darum allein engagieren wir uns.  Vieles ist gut vorbereitet und wartet auf Ausführung. St. Ingbert kann mehr.