Mobilität

Demographie und Mobilität – ganzheitliches Verkehrskonzept 2030

Der demographische Wandel wird die Mobilität verändern und verändern müssen. Die Familien-Partei setzt sich für ein ganzheitliches Verkehrskonzept 2030 ein, das Mobilität auch im ländlichen Bereich sichert!

Individualverkehr, ÖPNV, Carsharing, Ausbau P+R- Plätze und Ausbau des Radwegenetzes müssen optimiert und vernetzt werden. Noch einiges Maß an Umdenken wird nötig sein.

Das Wabensystem muss weg und alle damit verbundene Ungerechtigkeit.

In Sachen Elektromobilität sind wir skeptischer als andere. Für die Innenstädte sind elektromobile Fahrzeuge sicher eine Entlastung, was Lärm- und Abgasemissionen anbelangt. Dennoch muss der Strom erzeugt werden und wird aus dem europäischen Stromnetz mit allen Anteilen an fossiler und nuklearer Erzeugung entnommen. Ökologisch ist das nicht! Einher geht das Risiko des Arbeitsplatzabbaus. Nicht ökologisch, arbeitsplatzvernichtend? Ist das Fortschritt? Wir sagen nein! Als Innenstadtbeimischung und insbesondere im Carsharing-Sektor bleiben elektromobile Fahrzeuge aber eine Alternative und Perspektive.

Dem ÖPNV wird parallel zu allen Car-Sharing-Modellen dennoch eine wichtige mobilitätserhaltende Funktion gerade auch im ländlichen Raum zu kommen. Um hier eine konstante Nachfrage und einen Linienerhalt zu etablieren, sollte perspektivisch der ÖPNV fahrkartenfrei angeboten werden!