Kita

Kita-Beiträge – im Effekt gebührenfrei

Alle saarländischen Kommunen haben bei der Festlegung der Höhe der Kita-Beiträge keine Spielräume. Ohne ausgeglichene kommunale Haushalte werden nach aktueller Gesetzeslage demnach alle Kosten auf die Gebühren umgelegt werden müssen. Ob Sach- oder Personalkosten steigen, die Gebühren steigen zwangsweise mit! Eine Belastung für die Eltern.

Eine Änderung kann hier nur der Landesgesetzgeber herbeiführen. Die Familien-Partei fordert dem Grundsatze nach die völlige Befreiung der Eltern von Kita-Gebühren. Die Schule ist hoheitliche Aufgabe und gebührenfrei. Warum die Kita´s nicht?

Kinder sind unsere Zukunft und unsere einzige Ressource: Bildung! Während andere bodengebundene Rohstoffe fördern, sollten wir Kinder fördern! Gebührenfreie Kitas sind nach Auffassung der Familien-Partei nichts mehr und nichts weniger als eine kleine Beteiligung der Gesellschaft an den Investitionskosten in die künftige Generation.

Die Familien-Partei verfolgt hierbei eine grundlegende Sozialreform, die sich am Gedanken eines 3 – Generationen – Vertrages entlang bewegt. Ein familienfreundlicher Umbau der Gesellschaft. Anreize, die Familien nicht länger benachteiligen. Am Ende steht ein sozialversicherungspflichtiges Erziehungsgehalt mit dem Kosten deckende Kitabeiträge bezahlbar sind.

Dies wird nicht von heute auf morgen gehen. Ein Landesbetreuungsgeld wäre für uns in dieser Wahlperiode daher ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Wo ein Wille ist, ist immer auch ein Weg! Der Verzicht auf den 4. Pavillon hätte ein Landesbetreuungsgeld über Jahre hinaus finanziert. Daher sind Verzichte auf Leuchtturmprojekte ein bürgerfreundliches Finanzierungsmodell.